Wir sind SchuB-Schule

Am 28.05. durften wir im Rahmen einer feierlichen Zertifizierungsveranstaltung unsere SchuB-Auszeichnung entgegennehmen. Wir konnten in den vergangenen Wochen nachweisen, dass an unserer Schule das Lernen und Bewegung, Spiel, Sport sowie Gesundheit so miteinander verknüpft sind, dass zentrale Kompetenzen erfolgreich erworben werden können.

Wir sind stolz darauf, endlich eine offizielle SchuB-Schule zu sein!

Weitere Informationen zum Thema “SchuB” finden Sie hier.

Eine lautstarke Spende

Am Montag letzter Woche hat der Förderverein der Edith-Stein-Schule der Schulleitung eine Musikbox im Wert von 400€ übergeben.

Dank der neuen Musikbox können unsere Kinder sich nun wieder auf eine bewegte “Musikpause” freuen. Weiterhin wird die Anlage vor allem auch für große musikalische Events der Schule wie der School´s out-Party, dem Lichterfest sowie dem Karnevalsumzug durchs Märchenviertel genutzt.

Wir danken dem Förderverein für diese so sinnvolle Anschaffung!

Mesumer Waldlauf

Heute fand der Mesumer Waldlauf am neu eröffneten Spielplatz “Hasenhöhle” statt. Rund 700 Schülerinnen und Schüler der rheinenser Grundschulen traten den 700m-Lauf durch den Wald an. Am Ziel wurden sie mit einer Medaille belohnt. Zwischendurch hatten die Kinder die Möglichkeit, sich bei strahlendem Sonnenschein auf dem großen Spielplatz auszutoben.

Einen riesengroßen Jubelschrei hörte man zum Schluss bei der Siegerehrung, als Merle aus der 4a den Pokal für den ersten Platz der Mädchen in Empfang nehmen durfte.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Merle! Was für eine tolle Leistung!

Aber auch alle anderen Viertklässler können wirklich stolz auf sich sein. Das habt ihr super gemacht!

Ausflug mit der Waldpädagogin

In der vergangenen Woche machte die Klasse 3a einen Ausflug ins Grüne. Gemeinsam mit der Waldpädagogin Karin Plagge, ihrem Hund Hely und einigen Kindern des St. Michael Kindergartens ging es zum Waldhügel, wo die Kinder einige Vögel entdecken und beobachten konnten. Die Waldpädagogin erklärte den Schul- und Kindergartenkindern, was man unter der sogenannten „Brut- und Setzzeit“ versteht. Darüber hinaus lernten sie, wie Ameisen miteinander kommunizieren und wie viele Eier eine Waldameisen-Königin tatsächlich legen kann. Anschließend ging es in die Turnhalle des Kindergartens. Dort durften die Kinder eine Brennnesselbutter zubereiten und selbstverständlich auch probieren. Die Brennnesselblätter wurden zuvor eigenhändig mithilfe eines einfachen “Tricks” gepflückt.

Pirschgang

Am Mittwoch fand für die Viertklässler erneut der traditionelle Pirschgang mit dem Jäger Herrn Nieländer statt. Dazu trafen sich die Klassen 4a und 4b ausgerüstet mit regenfester Kleidung bereits um 5:30 Uhr, um in aller Frühe Wildtiere zu beobachten. Nach dem Pirschgang gab es für alle ein Frühstück in der freien Natur.

Vielen Dank an Herrn Nieländer für die interessante und lehrreiche Wanderung. Darüber hinaus möchten wir uns auch recht herzlich bei allen Eltern bedanken, die bei der Organisation des leckeren Frühstücks mitgewirkt haben!