Schwerpunkte

Pädagogisches Konzept:
Unsere Bildungs- und Erziehungsarbeit
Neben der Wissensvermittlung steht das soziale Lernen mit im Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit. Wir wollen Ihr Kind schrittweise zur Urteilsfähigkeit und zum selbstständigen und verantwortungsbewussten Handeln führen. So helfen wir Ihrem Kind, Einstellungen und Haltungen aufzubauen, die für die Persönlichkeitsentwicklung und die mündige Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erforderlich sind.

Erziehungsziele: 

  • gruppen- und gemeinschaftsgerechtes Verhalten einsehen und anstreben
  • unvoreingenommen mit einander umgehen
  • mit unterschiedlichen Schülern kooperieren
  • Regeln beim gemeinsamen Spiel einhalten
  • Regeln aufstellen und vereinbarte Regeln einhalten
  • helfen und Hilfe annehmen
  • Rücksicht und Selbstbeherrschung üben
  • eigene Wünsche und Interessen vertreten
  • eigene Interessen für Gruppenziele zurückstellen
  • eigene Empfindungen ausdrücken
  • Grenzen und Einschränkungen durch Gruppen ertragen lernen
  • Nein in geeigneter Form sagen lernen
  • im Gespräch anderen zuhören und auf andere eingehen
  • sich mit anderen freuen und traurig sein
  • sich an die Wahrheit halten
  • pünktlich und verlässlich sein
  • verantwortungsbewusst mit fremden und eigenen Sachen umgehen
  • sich für übernommene Aufgaben verantwortlich fühlen
  • verschiedene Meinungen respektieren und sich in andere hineinversetzen können
  • sich bei Konflikten verbal verteidigen und zunehmend sachlich argumentieren
  • mit Streitigkeiten ohne körperliche Übergriffe umgehen lernen
  • Arbeitsverhalten

Selbstständigkeit:

  • Aufgaben übernehmen und zunehmend selbstständig bewältigen
  • Anregungen ernst nehmen
  • Eigenaktivitäten nach individuellen Vorstellungen und thematischen Vorgaben entfalten
  • Freude am Lernen und Leisten weiterentwickeln
  • sich Mühe geben
  • auch ohne Druck lernbereit sein
  • regelmäßig im Unterricht mitarbeiten
  • Aufgaben zügig erledigen
  • sich über einen angemessenen Zeitraum konzentrieren
  • bei Hindernissen nicht sofort aufgeben
  • erweiterte Leistungsansprüche je nach individueller Begabung als positiven Anreiz annehmen und umsetzen
  • sich in Partner- und Gruppenarbeit rollengerecht einsetzen
  • zu persönlichen Initiativen bei besonderen Interessengebieten bereit sein
  • sich Herausforderungen stellen
  • mit Belastung umgehen lernen
  • bei Lernwiderständen beharrlich durchhalten
  • mit der Arbeitszeit zurechtkommen und Ablenkungen vermeiden
  • eigene Lerngrenzen erkennen und damit umgehen lernen
  • eigene Begabungen herausfinden und pflegen
  • Kritik üben und Kritik annehmen
  • sich in Aufgabenstellungen zurechtfinden
  • Arbeitsanweisungen auch ohne Hilfe befolgen und umsetzen
  • übersichtlich und umsichtig arbeiten
  • eigene Ideen entwickeln
  • produktive Fragen stellen und Vorschläge machen

Medienkonzept: 

Was sind unsere Ziele?
Schon in der Grundschule werden heute die Grundlagen für den Erwerb der vielfältigen Kompetenzen gelegt, die der Einsatz der neuen Technologien im Zeitalter der Informationsgesellschaft erforderlich macht. Den Schülern soll ein qualifizierter und kritischer Umgang mit Computer und Internet beigebracht werden. Dabei unterstützt der Computer sowohl individuelles Lernen als auch Gruppenarbeit. Das Einüben der Grundtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen wird gefördert, Recherche, Informationsbeschaffung und selbstständiges Aneignen von Wissen ermöglicht.

Der Computer ergänzt das Buch, er verdrängt es nicht!

Durch gegenseitiges Unterstützen und Einweisen können zusätzlich soziale Benachteiligungen aufgefangen werden, das Handhaben eines Computers wird auch SchülerInnen aus sozial schwachen Familien zu einer Selbstverständlichkeit.

Wie ist die Hardwareausstattung?
Aus kleinsten Anfängen und mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern, Hausmeister und Lehrern können wir heute eine erstklassige Hardwareausstattung vorweisen.

  • Jede Klasse besitzt 2 Computer in Medienecken
  • dazu insgesamt 10 Laptops
  • alle Computer sind vernetzt und haben Internetanschluss
  • mehrere Drucker zentral ansteuerbar
  • 1 Medienraum mit 12 Rechnern
  • 1 Beamer

Wie setzen wir die Homepage ein?
Seit vielen Jahren betreiben wir eine eigene Homepage, inzwischen unter www.edelsteinschule.de

Neben der Dokumentation unserer Arbeit, des Schullebens und der Information der Eltern dient die Homepage auch als Plattform für unsere SchülerInnen. Sie veröffentlichen Geschichten, Infotexte und Gedichte und können sich Bilder aus dem Schulleben ansehen. Bei Projekten konnten sie Erfahrungen als Reporter sammeln.

Die Linkliste unserer Homepage wird von unseren Schülern und zehntausendfach auch von Schülern aus ganz Deutschland genutzt (Platz 1 bei Google unter Links Grundschule).

Welche Kenntnisse sollen die SchülerInnen nach 4 Grundschuljahren haben?

  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer (Aufrufen von Programmen, Einsatz der Maus, Tastatur, Speichern, Verlassen, Blättern usw.)
  • Standardprogramme zum Lesen, Schreiben, Rechnen und Recherchieren einsetzen können
  • Texte schreiben und gestalten können (formatieren, unterstreichen, farbig, suchen und ersetzen usw.; d.h. Grundkenntnisse Textverarbeitung)
  • Grundkenntnisse Browser/Internet haben
  • aus dem Internet Texte (Bilder) nach Word kopieren und verändern
  • das Internet zur Informationsbeschaffung nutzen können
  • wichtige Internetadressen (Homepage, Suchmaschine usw.) kennen
  • Möglichkeiten, aber auch Gefahren und Grenzen des Internets kennen
  • Lexika zur Informationsbeschaffung auswerten
  • den Computer mit dem Partner nutzen können (Hilfe, Rücksichtnahme, Fehlerkontrolle, Austausch, Teamarbeit usw.)