Warning: preg_match(): Compilation failed: nothing to repeat at offset 34 in /homepages/25/d85240823/htdocs/wp-content/plugins/hummingbird-performance/core/modules/class-module-page-cache.php on line 549
Namenspatron – Edith-Stein-Schule

Namenspatron

Edith Stein

Edith Stein wurde am 1.5.1987 in Köln-Müngersdorf durch Papst Johannes Paul II seliggesprochen und am 11.10.1998 in Rom durch ihn heiliggesprochen.

Edith Stein

„Ich wusste von den ersten Lebensjahren an,
dass es viel wichtiger sei, gut zu sein als klug.“

 

Das Leben der Edith Stein in Stichpunkten:

  • geboren am 12.10.1891 in Breslau
  • jüdisches Elternhaus, schon mit 1 Jahr Halbwaise
  • hochbegabte Schülerin und Studentin: Abitur, Staatsexamen, Doktorarbeit, Hochschulexamen mit Höchstprädikaten
  • nach persönlichen und Enttäuschungen und wissenschaftlichem Misserfolg Hinwendung zum Neuen Testament und den Schriften der Teresa von Avila
  • Taufe in die katholische Kirche am 01. Januar 1922
  • Arbeit als Lehrerin und in der Erwachsenenbildung in Speyer
    1932 Dozentin in Münster für wissenschaftliche Pädagogik
  • Arbeit als Referentin, Schriftstellerin, Auslandsreisen, Rundfunkansprachen
  • mit Beginn des Dritten Reiches Verlust der beruflichen Stellung
  • 1933 Eintritt in den Orden der Unbeschuhten Karmeliterinnen in Köln als
    Schwester Teresia Benedicta. (die Gesegnete)
  • 1938 Ewiges Gelübde
  • Übersiedlung in den Karmel nach Echt (Niederlande), um die Mitschwestern wegen ihrer jüdischen Herkunft nicht zu gefährden
  • 1942 Verhaftung in Echt zusammen mit ihrer Schwester Rosa, als Nazideutschland die Niederlande besetzt
  • Deportation nach Auschwitz
  • liebevolle Betreuung der Mitgefangenen, besonders der Kinder
  • 8 Tage später wurde die Nonne Edith Stein umgebracht (+ 9.8.1942)
Zeitungsartikel 20.02.2003