Erster Schultag

Liebe Eltern und Kinder,

die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Wir hoffen, alle Kinder kommen ausgeruht und gesund zur Schule zurück. Der erste Schultag der Klassen 2-4 ist am 12.8. An diesem Tag findet wie gewohnt Klassenlehrerunterricht statt und die Kinder haben an diesem Tag nur vier Stunden.

Es besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für die Kinder sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind ausreichend Masken zur Verfügung hat und diese jeden Tag wechseln kann bzw. jeden Tag gewaschen wird.
Sollte Ihr Kind COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, ist Ihr Kind ansteckungsverdächtig. Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Sollte Ihr Kind Symptome aufweisen, schicken Sie es bitte nicht zur Schule, sondern klären es bei dem zuständigen Arzt ab. In jedem Fall ist die Schule zu informieren!

Zur Einschulung:
Am 13.8. kommen die neuen Erstklässler in die Schule. Wir werden die Einschulungsfeier für beide Klassen nacheinander in der Aula durchführen . Leider kann an diesem Morgen das obligatorische Stehcafé unseres Fördervereins aus Infektionsgründen nicht stattfinden.

Bitte stellen Sie sich auch darauf ein, dass Ihr Kind  nur von 2 Erwachsenen begleitet werden darf.  Sie entscheiden, ob dieses Mama, Papa, Oma, Opa oder ein anderen Familienmitglied sind. Bitte bringen Sie keine Geschwisterkinder mit.
Ihr Kind soll zum Einschulungstag sein gemaltes Umhängeschild (Klassenmasskottchen),  den Tornister und die Schultüte mitbringen. Bitte lassen Sie den Turnbeutel und die Kunstsachen noch Zuhause. Diese können am Freitag mitgebracht werden.
Nach der Einschulungsfeier wird Ihr Kind mit seiner neuen Klassenlehrerin die erste Stunde erleben.

Folgender zeitlicher Ablauf ist geplant: 

  • Einschulung 1a
    13.8.20, 08:00-08:30 Einschulungsfeier in der Aula. Anschließend findet die 1. Unterrichtsstunde statt (ca. 20min).
  • Einschulung 1b
    13.8.20, 09:00-09:30 Einschulungsfeier in der Aula. Anschließend findet die 1. Unterrichtsstunde statt (ca. 20min).

Das ganze Team der Edith-Stein-Schule freut sich auf die neuen Schülerinnen und Schüler.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Krehe

Abschiedsfeier des vierten Jahrgangs

Am 26.06.2020 hatte der vierte Jahrgang seinen letzten Schultag. Im kleinen Kreis durften sie ihren Abschluss feiern. Nach der Zeugnisübergabe erfolgte eine tolle Luftballonaktion. Jedes Kind bekam einen eigenen Luftballon und beschriftete diesen mit einer Karte, auf dem Wünsche für die weiterführende Schule vermerkt wurden.

Wir wünschen allen Kindern, dass sich diese Wünsche erfüllen! Viel Erfolg in der weiterführenden Schule!

Genießt eure Sommerferien und bleibt gesund!

Ablauf letzter Schultag

Elternbrief zum Schuljahresende 2019/20

 

Liebe Eltern,

in wenigen Tagen geht das Schuljahr zu Ende. Durch die Corona-Pandemie war es für alle Beteiligten ein Schuljahr mit großen Herausforderungen. Rückblickend möchte ich mich bei Ihnen für die Unterstützung, Flexibilität und Ihr Verständnis bedanken. Leider kann ich Ihnen momentan keine konkreten Informationen zum kommenden Schuljahr geben. Bislang gehen wir davon aus, dass normaler Regelbetrieb erfolgt. Bitte schauen Sie zum Ferienende auf unsere Homepage, da wir dort immer Aktuelles veröffentlichen.

Hier eine Übersicht über den letzten Schultag und der Verabschiedung unserer Viertklässler.

Klasse 1a/1b: Unterrichtsbeginn um 07:45 Uhr – Unterrichtsende 10:30 Uhr

Klasse 2a/2b: Unterrichtsbeginn um 08:00 Uhr – Unterrichtsende 10:45 Uhr

Klasse 3a/3b: Unterrichtsbeginn um 08:15 Uhr – Unterrichtsende 11:00 Uhr

Klasse 4a/4b: Unterrichtsbeginn um 08:30 Uhr – Unterrichtsende 11:15 Uhr

Verabschiedung:

Am letzten Schultag vor den Sommerferien heißt es Abschied nehmen. Die Kinder der Klassen 4 kommen zum letzten Mal als Schülerinnen und Schüler in die Grundschule und gehen schließlich mit dem Zeugnis nach Hause. Dies ist ein besonderes Gefühl, auch für die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Kinder der unteren Klassen! Ganz besonders natürlich auch für Sie als Eltern unserer Viertklässler!

Bitte kommen sie am Freitag (aufgrund der Hygienemaßnahmen sind max. zwei Familienmitglieder pro Schüler erlaubt) um 10:30 Uhr zur Schule, wir werden Sie auf dem Schulhof im Bereich des „Bolzplatzes“ erwarten, wo wir für Sie und Ihr Kind einen festgelegten „Stehplatz“ vorbereitet haben werden. Dort wird dann die Zeugnisübergabe stattfinden und anschließend werden die beiden Klassen mit einem kleinen Rahmenprogramm verabschiedet.

Bitte berücksichtigen Sie, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen (aus unterschiedlichen Haushalten) einzuhalten ist. Soweit dieser Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, sind Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen.

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien, den Viertklässlern einen guten Start an der weiterführenden Schule und alles Liebe und Gute für die Zukunft.

Mit freundlichem Gruß

gez. F. Krehe

Schulleiter

 

Information der Polizei zum Radfahren

An die Eltern der Kinder im 4. Schuljahr 2019 / 2020

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Das Fahrradfahren gehört mit zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Kinder, ist aber auch mit Gefahren verbunden. Die Teilnahme am Straßenverkehr stellt hohe Anforderungen an die Kinder, insbesondere auch, weil sie ab dem zehnten Lebensjahr mit dem Fahrrad nicht mehr auf dem Gehweg fahren dürfen.

Ein Schwerpunkt der polizeilichen Verkehrserziehung im vierten Schuljahr ist daher die Radfahrausbildung mit anschließender Radfahrprüfung.

Ziel dieser Ausbildung ist es u.a. die Kinder für die verschiedenen Situationen und Gefahren im öffentlichen Straßenverkehr zu sensibilisieren, die Risiken und eine persönliche Verantwortung im Straßenverkehr bewusst zu machen aber auch positive Verhaltensmuster zu vermitteln und partnerschaftliches Verhalten als vorbildlich herauszustellen.

Diese Radfahrausbildung kann bzw. konnte, aufgrund der Corona-Pandemie, in den vierten Klassen dieses Schuljahres nicht wie geplant durchgeführt bzw. zu Ende gebracht werden.

Die Kreispolizeibehörde Steinfurt unterstützt mit den zuständigen Verkehrssicherheitsberatern diese Radfahrausbildungen an den Schulen. Sie führt mit den Kindern der vierten Klassen praktische Übungen in der Verkehrsrealität durch. Diese enden mit einer theoretischen und praktischen Lernzielkontrolle, der sogenannten Radfahrprüfung.

Unser Ziel, ein verkehrsgerechtes Verhalten und die damit verbundene Sicherheit Ihres Kindes im öffentlichen Straßenverkehr zu fördern, kann nur durch (Eltern-) Mithilfe erreicht werden.

In der jetzigen Zeit, in der die schulische und polizeiliche Verkehrserziehung nicht wie gewohnt und geplant durchgeführt werden kann, möchten wir Sie als Eltern nochmals ganz besonders darum bitten, uns – die Polizei – im Rahmen unserer Bemühungen um mehr Verkehrssicherheit für Ihr Kind zu unterstützen. 

Üben Sie bitte mit Ihrem Kind das Radfahren : 

  • das Anfahren und Anhalten
  • das Bremsen
  • das Halten der Spur
  • das einhändige Fahren um Handzeichen zu geben
  • das Umschauen während der Fahrt

Unsere Kollegen aus Essen haben unter der Internetadresse url.nrw/lernvideosfahrrad Übungsvideos ins Internet gestellt, in denen die grundlegenden Übungsinhalte dargestellt sind. Eine weitere nützliche Adresse ist das Online-Angebot der Deutschen Verkehrswacht. Dort sind unter www.radfahrausbildung-zuhause.de alle wichtigen Inhalte abrufbar (Anmeldung muss bis zum 31.07.2020 erfolgen). 

Seien Sie dabei Vorbild – Ihr Kind orientiert sich an Ihrem Verhalten.

Sorgen Sie für ein verkehrssicheres und der Körpergröße des Kindes entsprechendes Fahrrad.

Niemals ohne Fahrradhelm – er verhindert zwar keine Unfälle – mindert aber die Unfallfolgen – sein Sie auch hier Vorbild und tragen auch als Elternteil einen Fahrradhelm.

Lassen sie Ihr Kind bei gemeinsamen Radtouren vorausfahren. So haben sie einen Überblick über entsprechende Radfahrfertigkeiten und Regelkenntnisse und können zur Not eingreifen.

Tragen Sie helle, reflektierende Kleidung, reflektierende Applikationen und machen sich für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar.

Sie alleine müssen beurteilen, ob ihr Kind den Anforderungen des Straßenverkehrs gewachsen ist und im Realverkehr fahren darf! 

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns und wünschen Ihnen und Ihren Kindern immer eine sichere und gute Fahrt! 

Ihre Kreispolizeibehörde Steinfurt